Zum Inhalt springen
Windkraftwerk

Erneuerbare Energien weltweit

Erneuerbare Energien wie Sonnen-, Wind- und Wasserkraft gewinnen weltweit schnell an Popularität als Alternative zu traditionellen Energiequellen wie Kohle und Öl. Erneuerbare Energien sind umweltfreundlich, kosteneffizient und zuverlässig. Außerdem können erneuerbare Energien zur Stromerzeugung, zum Heizen von Häusern und Wasser sowie auch zum Antrieb von Verkehrsmitteln verwendet werden. Die Solarenergie ist weltweit die beliebteste Form der erneuerbaren Energien. Windenergie ist ebenfalls eine weltweit beliebte Form der erneuerbaren Energie. Windturbinen werden zur Stromerzeugung eingesetzt. Wasserkraft ist auch eine weltweit verbreitete Form der erneuerbaren Energie. Zur Stromerzeugung werden Staudämme an Flüssen gebaut.

Erneuerbare Energien weltweit – Ein Überblick in 50 Sekunden: goClimate.de

Was ist erneuerbare Energie?

Erneuerbare Energie ist Energie, die aus natürlichen Quellen stammt, die sich ständig erneuern. Das heißt, sie gehen nie zur Neige. Beispiele für erneuerbare Energien sind Sonne, Wasser, Wind, Erdwärme und Biomasse. Diese Regenerative Energien Beispiele zeigen wie vielfältig und verschieden erneuerbare Energien vorkommen. Die Menschen nutzen sie in unterschiedlicher Form schon seit Tausenden von Jahren zum Kochen, Heizen und Beleuchten. Doch welche alternativen Energien gibt es denn überhaupt alles?

Die Solarenergie ist wahrscheinlich die bekannteste erneuerbare Energie. Sonnenkollektoren fangen das Sonnenlicht ein und wandeln es in Strom um. Solarmodule können auf Häusern und Unternehmen eingesetzt werden. Sie können auch in großen Solarparks eingesetzt werden, die Strom in das Netz einspeisen.

Windturbinen sind eine weitere Form der erneuerbaren Energie. Sie fangen die kinetische Energie des Windes ein und wandeln sie in Strom um. Windturbinen können allein oder in großen Windparks eingesetzt werden.

Wasserkraft ist eine Art erneuerbarer Energie, bei der die Kraft des fließenden Wassers zur Stromerzeugung genutzt wird. Dämme werden an Flüssen gebaut, um Wasserreservoirs zu schaffen. Das Wasser wird durch Turbinen geleitet, die dann Strom erzeugen.

Solarpark Solarenergie
Solarpark-Solarenergie

Warum erneuerbare Energien?

Erneuerbare Energien gewinnen zunehmend an Bedeutung, da die Welt nach Möglichkeiten sucht, ihre Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern. Es gibt viele Gründe, warum erneuerbare Energien eine wünschenswerte Energiequelle sind. Erstens sind sie nachhaltig, das heißt, sie können unbegrenzt genutzt werden, ohne die Ressourcen der Erde zu erschöpfen. Zweitens sind sie oft weniger umweltschädlich als fossile Brennstoffe, und sie stoßen keine Treibhausgase aus. Und schließlich werden die erneuerbaren Energien immer kostengünstiger, da sich die Technologie verbessert und immer mehr Länder in sie investieren. Aus all diesen Gründen liegt es auf der Hand, dass erneuerbare Energien bei der Deckung des weltweiten Energiebedarfs in Zukunft eine immer wichtigere Rolle spielen werden.

Warum sind Erneuerbare Energien umweltfreundlicher?

Erneuerbare Energien sind aus mehreren Gründen umweltfreundlicher. Erstens erzeugen sie keine Emissionen oder Schadstoffe und sind damit viel sauberer als fossile Brennstoffe. Zweitens werden erneuerbare Energien oft aus Materialien gewonnen, die sich auf natürliche Weise erneuern, wie Sonnenlicht oder Wind. Das bedeutet, dass sie auf unbestimmte Zeit genutzt werden können, ohne dass es zu einer Erschöpfung oder Schädigung der Umwelt kommt. Und schließlich haben erneuerbare Energien in der Regel geringere Auswirkungen auf die Landschaft als herkömmliche Formen der Energieerzeugung, wie Bergbau oder Bohrungen. Wenn wir auf erneuerbare Energien umsteigen, können wir dazu beitragen, unseren Planeten für künftige Generationen zu schützen und zu erhalten.

Wie hoch ist der Anteil der erneuerbaren Energien in Deutschland?

In Deutschland hat der Anteil der erneuerbaren Energien in den letzten Jahren stetig zugenommen. Heute machen erneuerbare Energien fast ein Drittel des Strommixes in Deutschland aus. Der größte Teil davon stammt aus Windkraft, gefolgt von Sonnenenergie und Biomasse. Erneuerbare Energien sind nicht nur für die Reduzierung der Treibhausgasemissionen wichtig, sondern auch für die Schaffung von Arbeitsplätzen, die Diversifizierung des Energiemixes und die Erhöhung der Energiesicherheit. Auf dem Weg in eine kohlenstoffarme Zukunft zeigt die Erfahrung Deutschlands, dass ein deutlicher Ausbau der erneuerbaren Energien möglich ist.

Für diese Abkehr von fossilen Brennstoffen gibt es viele Gründe. Erstens sind erneuerbare Energien viel sauberer für die Umwelt. Sie erzeugen keine Treibhausgasemissionen, die die Hauptursache für den Klimawandel sind. Zweitens sind erneuerbare Energien viel nachhaltiger als fossile Brennstoffe. Sobald ein Windpark oder ein Solarkraftwerk gebaut ist, ist die Energie, die es produziert, im Wesentlichen kostenlos. Im Gegensatz dazu müssen Kohle und Gas kontinuierlich abgebaut oder gefördert werden, was negative Auswirkungen auf die lokalen Gemeinschaften und die Umwelt haben kann. Und schließlich werden erneuerbare Energien immer wettbewerbsfähiger gegenüber den herkömmlichen Energiequellen. Da sich die Technologie verbessert und immer mehr Länder in erneuerbare Energien investieren, sinken die Kosten für Wind- und Solarenergie und Co. rapide.

Statistik und Grafik Stromerzeugung Deutschland nach Energieträger

Wie viel Prozent erneuerbare Energie weltweit?

Da die Welt nach Möglichkeiten sucht, energieeffizienter zu werden, gewinnen erneuerbare Energiequellen zunehmend an Bedeutung. So machen erneuerbare Energien derzeit etwa knapp 30% der gesamten Primärenergieversorgung der Welt aus. Und mit der Umstellung der Länder auf sauberere Energieformen wird diese Zahl voraussichtlich noch steigen. Außerdem beschränken sich die erneuerbaren Energien nicht nur auf Strom. Sie umfassen auch Kraftstoffe für Transport, Heizung und Kühlung. Daher könnte eine Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien weltweit einen erheblichen Einfluss auf die Reduzierung der Treibhausgasemissionen haben. Außerdem sind erneuerbare Energien mittlerweile sogar oft schon billiger als herkömmliche Energieformen, was sie für die Verbraucher erschwinglicher macht. Aus all diesen Gründen liegt es auf der Hand, dass die Erhöhung des Anteils der erneuerbaren Energien weltweit von entscheidender Bedeutung für die Deckung unseres künftigen Energiebedarfs ist.

Die Globale Stromerzeugung nach Energieträger

Welche Länder produzieren Erneuerbare Energien?

Der globale Bedarf an erneuerbaren Energien nimmt aufgrund der negativen Auswirkungen herkömmlicher Energiequellen wie fossiler Brennstoffe zu. Durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe werden Treibhausgase in die Atmosphäre freigesetzt, was zum menschengemachten Klimawandel führt, dessen Auswirkungen die des natürlichen Klimawandels bei weitem übersteigen. Der Klimawandel ist ein globales Problem, das extreme Wetterbedingungen, den Anstieg des Meeresspiegels und die Vertreibung von Menschen verursacht. Aus diesem Grund investieren viele bzw. fast alle Länder in erneuerbare Energien. Die meisten Länder investieren in erster Linie in erneuerbare Energiequellen wie Solar- und Windenergie. China ist zum Beispiel der weltweit führende Produzent von Solarenergie, während die Vereinigten Staaten prozentual gesehen der führende Produzent von Windenergie sind. Investitionen in erneuerbare Energien sind für den Schutz der Zukunft unseres Planeten unerlässlich.

Welches Land produziert die meisten erneuerbaren Energien?

China ist der weltweit größte Produzent von erneuerbaren Energien, gefolgt von den Vereinigten Staaten, Brasilien, Indien und Deutschland. Während China ca. 1.020 im Jahr 2021 Gigawatt aus erneuerbaren Energien erzeugt hat, so waren es für die USA knapp 325 Gigawatt, für Brasilien ungefähr 160 Gigawatt, für Indien um die 147 Gigawatt und für Deutschland immerhin noch 138 Gigawatt aus erneuerbaren Energien. Diese Zahlen muss man selbstverständlich aber auch immer im Kontext zum gesamten Energieverbrauch des jeweiligen Landes, der Bevölkerung, der Größe und des Energie-Mix sehen. So steht Deutschland beispielsweise im Vergleich zu Indien deutlich besser da, auch wenn Indien in absoluten Zahlen mehr Gigawatt aus erneuerbaren Energien erzeugt hat.

Produktion erneuerbarer Energien pro Land

Welches Land nutzt die meisten erneuerbaren Energien?

Bei der Frage welches Land die meisten erneuerbaren Energien nutzt kommt es ganz auf den Betrachtungswinkel an. Geht man vom globalen Nutzungsanteil aus, so ergibt sich Folgendes: China positioniert sich mit einem globalen Nutzungsanteil von ca. 24,6% auf Platz 1, gefolgt von den USA (19,4%), Deutschland (7%), Brasilien (6,3%) und Indien (4,5%).

Anteil globaler Energieverbrauch aus erneuerbarer Energie

Betrachtet man aber den jeweiligen Nutzungsanteil pro Land so zeigt sich her ein völlig anderes Bild. Hier haben wir die folgenden Spitzenreiter: Albanien, Nepal, Lesotho, Bhutan & Paraguay mit 100% erneuerbarer Energie, Island mit 99,99% erneuerbarer Energie, Kongo mit 99,97% erneuerbarer Energie, Äthiopien mit 99,96% erneuerbarer Energie und Costa Rica mit 99,84% erneuerbarer Energie. Diese Länder geben ein wichtiges Beispiel für den Rest der Welt und es ist klar, dass ein Übergang zu erneuerbaren Energien in großem Maßstab möglich ist. Mit den richtigen politischen Maßnahmen könnten wir in den kommenden Jahren noch größere Fortschritte sehen.

LandAnteil erneuerbarer Energien in Prozent
Albanien100%
Nepal100%
Lesotho100%
Bhutan100%
Paraguay100%
Island99,99%
Kongo99,97%
Äthiopien99,96%
Costa Rica99,84%
Quelle Anteil erneuerbare Energien nach Ländern: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Länder_nach_Stromerzeugung_aus_erneuerbaren_Energien

Eine Biogasanlage

Welche erneuerbare Stromquelle erzeugt weltweit den größten Anteil?

Der Bedarf an erneuerbaren Energien war noch nie so groß wie heute. Angesichts der immer deutlicher werdenden Auswirkungen des Klimawandels ist es klar, dass wir uns nicht länger auf traditionelle Energiequellen wie Kohle und Öl verlassen können. Erneuerbare Energien wie Solar-, Wind- und Wasserkraft bieten eine saubere und nachhaltige Alternative. Aber welche der erneuerbaren Energiequellen erzeugt weltweit den meisten Strom?

Die Antwort mag Sie überraschen: Die Wasserkraft ist mit einem weltweiten Anteil von rund 57,72 % an der weltweiten Stromerzeugung aus erneuerbarer Energie die führende Quelle für erneuerbare Energien. Dahinter folgen die Windkraft mit 21,38 %, die Photovoltaik mit 11,5 % und die sonstigen erneuerbaren Energieträger inkl. Biomasse mit 9,4 %. Diese Zahlen machen deutlich, dass die Wasserkraft weltweit den größten Beitrag zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien leistet.

Es gibt viele Gründe, warum die Wasserkraft eine so wichtige Quelle für erneuerbare Energie ist. Zum einen ist sie hocheffizient, wobei typische Anlagen einen überdurchschnittlichen Wirkungsgrad haben. Wasserkraft ist außerdem äußerst vielseitig und kann in einem breiten Spektrum von Anwendungen eingesetzt werden, darunter große netzgekoppelte Kraftwerke und kleine netzunabhängige Systeme. Und im Gegensatz zu anderen Formen erneuerbarer Energien benötigt die Wasserkraft keinen Brennstoff, was sie zu einer sehr kostengünstigen Energiequelle macht.

Generierung erneuerbarer Energie je Quelle
Grafik zum Zubau erneuerbare Energien weltweit

Was macht die Politik für den Ausbau der erneuerbaren Energien?

Der Ausbau der erneuerbaren Energien stand in den letzten Jahren auch auf der politischen Agenda. Bereits im Jahr 2000 kam es zur Verabschiedung des erneuerbare Energien Gesetzes. Dieses Gesetz regelt die bevorzugte Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Quellen ins Stromnetz und garantiert den Erzeugern eine feste Einspeisevergütungen. Seit 2000 wurde das vorangehende Stromeinspeisungsgesetz schrittweise durch das EEG erweitert.

Die Regierung hat auch das Gesetz über Windenergie auf See eingeführt, das den Bau von Offshore-Windparks und die Erzeugung von Offshore Windenergie erleichtern soll. Durch die Verabschiedung des Windenergie auf See Gesetzes wird der Ausbau der erneuerbaren Energien im Offshore Bereich aktiv gefördert.

Auch wenn vielen Leuten diese Maßnahmen seitens der Politik noch zu wenig sind, so sind zumindest schon einmal die Grundlagen geschaffen, auf welche man dann wiederum langfristig gesehen gut aufbauen kann.

Windenergie Windräder

Fazit zum Thema erneuerbare Energien weltweit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass erneuerbare Energien für das weitere Funktionieren unserer Welt von entscheidender Bedeutung sind. Sie liefern sauberere Energie als fossile Brennstoffe, haben bei Weitem weniger Treibhausgas Emissionen, sind langfristig eine nachhaltigere Option und haben das Potenzial, Arbeitsplätze zu schaffen und das Wirtschaftswachstum anzukurbeln. Und da der Klimawandel zu einem immer drängenderen globalen Problem wird und die Energiewende dringend gelingen muss, ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir uns von schmutzigen Energieträgern wie Kohle und Öl abwenden und auf erneuerbare Energien wie Windkraft, Wasserkraft oder Solarenergie umstellen. Die Zeit für den Umstieg ist jetzt gekommen – zum Wohle unseres Planeten und unserer zukünftigen Generationen. 🌱

Bildquellen

  • Solarpark-Solarenergie: iStock/StockSeller_ukr
  • Biogasanlage: iStock/CreativeNature_nl