Zum Inhalt springen
Einkaufen im Biosupermarkt

Statistiken Konsumausgaben:
So viel geben die Deutschen für Essen, Hobbys, Urlaub & Co. aus

In diesem Artikel befassen wir uns mit dem Thema Konsumausgaben in Deutschland. Anhand verschiedener Grafiken zeigen wir die Entwicklung von Konsumausgaben in Deutschland und stellen die Ergebnisse verschiedener Indexe dar.

Konsumausgaben Deutschland

Konsumausgaben der privaten Haushalte in Deutschland zwischen 2000 und 2020
F1.: Konsumausgaben der privaten Haushalte in Deutschland zwischen 2000 und 2020; Datenquelle: https://www.umweltbundesamt.de/umweltatlas/bauen-wohnen/verursacher/einkommensstrukturkonsumverhalten/wie-entwickeln-sich-die-konsumausgaben

Die Konsumausgaben der privaten Haushalte in Deutschland lassen sich generell in fünf Waren- und Dienstleistungskategorien unterteilen: Nahrungsmittel, Bekleidung, Wohnung, sowie Ausgaben für Kultur und Verkehr. Die Zahlen vom Bundesamt für Mensch und Umwelt zeigen, dass die Konsumausgaben privater Haushalte in Deutschland kontinuierlich steigen. Durch den Wachstum der Wirtschaft haben mehr Menschen Kapital für Kultur- und Freizeitaktivitäten. Von 2000 bis 2019 lässt sich aber in allen Bereichen ein Anstieg beobachten. Im Berichtsjahr 2020 lässt sich jedoch Pandemie bedingt ein deutlicher Einbruch der Konsumausgaben in fast allen Branchen beobachten. Während sich die Konsumausgaben für Bewirtschaftung, Verkehr und Freizeit deutlich verringerten, haben sich Ausgaben für Wohnungen und Energie, Nahrungsmittel, Getränke, Tabakwaren, Möbel und andere Haushaltsgeräte erhöht.

Einkommen-Konsum-Lebensbedingungen
F2.: Statistisches Bundesamt https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Einkommen-Konsum-Lebensbedingungen/Konsumausgaben-Lebenshaltungskosten/Tabellen/privater-konsum-d-lwr.html

Laut Statistisches Bundesamt hatten Haushalte in Deutschland im Jahr 2020 im Durchschnitt rund 2.507 Euro pro Monat zum Leben zur Verfügung. Ein Großteil davon wurde für Wohnung und Energie sowie Ernährung und Verkehr verwendet. Ausgaben für das Bildungswesen, zum Beispiel Schule, Ausbildung oder Studium, sind mit 0,6% der Gesamtausgaben verschwindend gering. Für viele Personen sind die Folgen der Covid19-Pandemie eine ernste Situation.

Entwicklung der (Verbraucher-) Preise

Preisentwicklung Verkehr und Transport 2015-2021
F3.: Preisentwicklung Verkehr und Transport 2015-2021; Datenquelle: Statistisches Bundesamt https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/07/PD21_N045_639.html

Im Bereich der Mobilität zeigen die Zahlen des Statistischen Bundesamt große Unterschiede in der Preisentwicklung. Während sich die Kosten für Nahverkehr und Beförderung durch Taxen und Fahrgemeinschaften erhöht haben, sind die Kosten für Bahnfahrten im Fernverkehr seit Beginn der Pandemie deutlich gesunken. Da durch landesweite Lockdowns in Deutschland weniger Personen weitere Reisen unternahmen hat sich das Angebot hier verändert. Die Ergebnisse der Analyse des statistischen Bundesamt zeigen jedoch im Mobilitätssektor.

Konsumausgaben für Wohnung, Wasser, Strom und Gas 2000-2021
F4.: Konsumausgaben für Wohnung, Wasser, Strom und Gas 2000-2021;
Datenquelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/161540/umfrage/
konsumausgaben-der-privaten-haushalte-in-deutschland-fuer-wohnung-und-energie-zeitreihe/
#:~:text=Im%20Jahr%202021%20betrugen%20die,rund%20431%2C24%20Milliarden%20Euro.

In den letzten Jahren wurden im Rahmen der Energiewende eine Vielfalt von Methoden zur Gewinnung erneuerbarer Energie ausgebaut. Ein Teil des Wandels wird in Deutschland durch die sogenannte EEG Umlage an den Verbraucher abgegeben. Zwar bat diese Umlage die Möglichkeit mehr Angebote an erneuerbarer Energie zu verbreiten, jedoch hatte die Umlage Folgen für die Energiepreisentwicklung. Im Zusammenhang mit der Russischen Invasion in der Ukraine haben sich Waren- und Energiepreise weiter drastisch erhöht.

In Deutschland steigen nicht nur Energiepreise stetig. Das stetige Wachstum der Bevölkerung in Deutschland und eine moderne Struktur im alltäglichen Leben führt zu einer stetig wachsenden Wohnungsnachfrage. Die kontinuierliche Erhöhung der Miet- und Immobilienpreise ist vor allem in dicht besiedelten Ballungsräumen ein großes Thema.

Deutschland: Kaufkraft und Verbraucherpreisniveau

Kaufkraft der Menschen in Deutschland 2022
F5.: Kaufkraft der Menschen in Deutschland 2022; Datenquelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/709168/umfrage/kaufkraft-je-einwohner-in-deutschland-nach-bundeslaendern/

Konsumausgaben sind auch von der Kaufkraft der Menschen abhängig. Der Wert der Kaufkraft wird anhand von verschiedenen Merkmalen berechnet und gibt die Geldmenge an, die Einwohner für den Erwerb von Gütern und Dienstleistungen zur Verfügung steht. Die Kaufkraft ist in Deutschland nicht überall gleich hoch. Mithilfe des Kaufkraftindex kann man die Kaufkraft einzelner Regionen oder Staaten untereinander vergleichen. Mit einem blick auf den Index lässt sich eine Struktur in der Wohlstandsverteilung in Deutschland erkennen. Vor allem im Süden von Deutschland und den Zentren der deutschen Wirtschaft ist die Kaufkraft deutlich höher als im Norden und Osten des Landes.

Verbraucherpreisindex Deutschland von 2011 bis 2021
F6.: Verbraucherpreisindex Deutschland von 2011 bis 2021;
Datenquelle: Statistisches Bundesamt https://www-genesis.destatis.de/genesis/online?
operation=abruftabelleBearbeiten&levelindex=1&levelid=1661275231128
&auswahloperation=abruftabelleAuspraegungAuswaehlen&auswahlverzeichnis=ordnungsstruktur&
auswahlziel=werteabruf&code=61111-0001&auswahltext=&werteabruf=Werteabruf#abreadcrumb

Der Verbraucherpreisindex (VPI) zeigt im Gegensatz zu den obigen Grafiken keine exakten Preisveränderungen in einzelnen Bereichen im alltäglichen Leben an. Der Fokus des Indexes ist es, das Preisniveau relativ zu einem Ausgangswert (hier 2015) zu beschreiben. Der Verbraucherpreisindex ist wichtig, weil er der Regierung ermöglicht, die Entwicklungen der Lebenshaltungskosten im Laufe der Zeit zu verfolgen. Der VPI wird berechnet, indem der Preis eines Warenkorbes von Waren und Dienstleistungen von einem Zeitraum zum anderen verglichen werden. Dieser Korb von Waren und Dienstleistungen wird als „Warenkorb“ bezeichnet. Mit den Ergebnissen des VPI wird unter anderem die Inflationsrate berechnet.

Haushalte, Familien und Kinder in Deutschland

Ausgaben für Kinder in Deutschland 2013-2018
F7.: Ausgaben für Kinder in deutschland 2013/2018; Datenquelle: Statistisches Bundesamt https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Einkommen-Konsum-Lebensbedingungen/Konsumausgaben-Lebenshaltungskosten/Publikationen/_publikationen-innen-konsumausgaben-familien.html

Wer Kinder hat, weiß, dass sie ziemlich teuer sein können. Von Kleidung, Schuhen und Essen bis hin zu Ausbildung und Studium gibt es viele Bereiche, in denen Eltern für ihre Kinder finanziell aufkommen müssen. Dabei sind die Ausgaben der Eltern nicht nur abhängig von der finanziellen Lage sondern auch der Zahl der Kinder in der Familie. So geben Paare mit zwei Kindern prozentual etwa so viel aus wie Alleinerziehende mit nur einem Kind. Laut Angaben des Statistischen Bundesamt gaben Alleinerziehende mit zwei Kindern im Jahr 2018 fast die Hälfte ihres Budgets für ihre Sprösslinge aus. Unabhängig von der Zahl der Kinder pro Familie ist eine deutlich höhere finanzielle Belastung bei Alleinerziehenden zu beobachten.

Konsumausgaben & Verbraucherverhalten in Europa

Angaben zur Inflationsrate in Europa 2010-2022
F8.: Angaben zur Inflationsrate in Europa 2010-2022; Datenquelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/156285/umfrage/entwicklung-der-inflationsrate-in-der-eu-und-der-eurozone/

Inflation ist ein wichtiges Thema, denn sie beeinträchtigt nicht nur die Wirtschaft sondern auch das alltägliche Leben der Bevölkerung. Die Inflationsrate in Europa wird durch eine Vielzahl von Faktoren verursacht, aber einer der wichtigsten sind die hohen Lebenshaltungskosten in Ländern wie Deutschland. Infolge der hohen Lebenshaltungskosten können die deutschen Verbraucher weniger Geld für andere Gegenstände und Dienstleistungen ausgeben. Um die Wirtschaft vor der Entwertung des Euros zu schützen, hat die Europäische Zentralbank eine Reihe von Maßnahmen betrieben, darunter die Anhebung der Zinssätze und die Erhöhung der Staatsausgaben. Die Folgen zusätzlicher Hürden, wie zum Beispiel dem Ausfall von Einkommen aufgrund der Corona-Pandemie, verursachte eine Verringerung der Kaufkraft der Bevölkerung und Preiserhöhungen der Unternehmen in ganz Deutschland und Europa.

Verbrauchervertrauensindex Europa 2015-2022
F9.: Verbrauchervertrauensindex Europa 2015-2022; Datenquellen: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/224619/umfrage/verbrauchervertrauen-in-der-eu/

Grundlage für eine wachsende Wirtschaft ist Verbrauchervertrauen. Der Verbrauchervertrauensindex misst, wie zuversichtlich die Verbraucher hinsichtlich der Wirtschaft und ihrer persönlichen finanziellen Situation sind. Der Index wird auf der Grundlage von Umfragen unter rund 2.000 Haushalten in ganz Europa erstellt. Deutschland ist eine der größten Volkswirtschaften in Europa, und der Index des Verbrauchervertrauens ist eine große Bedeutung für die wirtschaftliche Gesundheit.

Im Vergleich: Preisniveau Deutschland und andere Länder Europas

Preisniveauindex Europa und Eurozone 2021
F10.: Preisniveauindex Europa und Eurozone 2021; Datenquelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/234012/umfrage/preisniveauindex-in-den-eu-laendern/#professional

Der Preisniveauindex für die Eurozone misst die Inflationsrate in der Eurozone und ermöglicht einen Vergleich der Preisentwicklung zwischen den Ländern. Der Index umfasst einen repräsentativen Korb von Gütern und Dienstleistungen, die von privaten Haushalten gekauft werden, und wird monatlich veröffentlicht. Im Jahr 2021 lag Deutschland etwas über dem Durchschnitt in der Eurozone. 🌱

Bildquellen

  • Einkaufen-im-Biosupermarkt: iStock/zamrznutitonovi