Zum Inhalt springen
Co2 Ausstoß durch Kamin

Emissionen pro Kopf weltweit: CO2-Ausstoß pro Kopf weltweit nach Ländern

Der Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) ist einer der Hauptverursacher des Klimawandels. Die Höhe der Pro-Kopf-Emissionen variiert stark von Land zu Land. Im Allgemeinen haben die Industrieländer höhere Emissionen als die Entwicklungsländer. Dies ist auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen, unter anderem auf den höheren Grad der Industrialisierung und des Verbrauchs.

Entwicklung des CO2-Ausstoßes weltweit

CO2 Ausstoss weltweit nach Kontinent
Quelle: https://www.tech-for-future.de/co2-ausstoss/

Die Treibhausgasemissionen rund um CO2 wachsen jährlich ungebremst weiter. Anstatt den Ausstoß zu reduzieren, werden weltweit jedes Jahr neue Emissionsrekorde aufgestellt.

Einer der Hauptgründe ist hierbei Asien. Dies wird bei der Aufteilung nach Kontinenten besonders deutlich. In Asien ist China einer der Vorreiter, was den CO2-Ausstoß angeht, doch auch Südasien und Südostasien holen hier langsam auf.

Schwellen- und Entwicklungsländer sind hier ein besonders gravierendes Problem. Wenn sie zu Wohlstand kommen möchten, so geht das nur über das Wachstum, für welches man viel Energie benötigt. Kohle ist die günstigste Energieträger, jedoch ist sie auch sehr klimaschädlich.

Die meisten Schwellen- und Entwicklungsländer liegen in Südamerika und vor allem in Afrika. Vor allem in Afrika gibt es große Länder, die das Potential haben die CO2-Emissionen deutlich steigen zu lassen. Die einzige Möglichkeit dem entgegen zu wirken, ist es klimafreundliche Energie deutlich günstiger zu machen.

Historische Emissionen: Kumulierter CO2-Ausstoß

CO2 Ausstoss weltweit kumuliert
Quelle: https://www.tech-for-future.de/co2-ausstoss/

Unser Wohlstand in den reichen Industrieländern wie z.B. Deutschland gründet darauf, dass in der Vergangenheit so viel CO2 emittiert werden konnte, wie wir eben wollten. Heute sind wir jedoch an einem Punkt, wo der CO2 Ausstoß dringend reduziert werden muss! Die Entwicklungsländer haben somit nicht mehr die gleiche Chance wie sie wir damals hatten.

Daher ist es nicht ausreichend einfach nur die Emissionen zu erfassen, die aktuell in die Luft ausgestoßen werden. Um das Ganze fair zu halten, muss man alle Emissionen erfassen, die ein Land historisch betrachtet ausgestoßen hat.

Hier platziert sich Deutschland mit einem Anteil von 5,6% an allen historisch ausgestoßenen CO2-Emissionen auf Platz 4. Auf den Plätzen 1-3 befinden sich USA, China und Russland. Besonders interessant ist hier der Punkt, dass Deutschland für fast 6% des menschengemachten Klimawandels verantwortlich ist, obwohl wir es 1% der heutigen Bevölkerung stellt. Dies bedeutet, dass wir in Deutschland eigentlich 6 Mal so viel für den Klimaschutz tun müssten, wie der durchschnittliche Weltbürger.

Ländervergleich: Gesamt Ausstoß nach Ländern

CO2 Ausstoss weltweit nach Land
Quelle: https://www.tech-for-future.de/co2-ausstoss/

Im Vergleich aus dem Jahr 2018 stößt Deutschland deutlich weniger CO2 aus – vor allem gegenüber den den Top-Emittenten wie China & den USA. Dennoch ist unser Beitrag hier aber immer noch sehr groß! Momentan ist Deutschland mit einem Anteil von 2,4% an den globalen Gesamtemissionen unter den 6 Haupt-Emittenten der Welt – sogar obwohl Deutschland mit 83 Millionen Einwohnern ein verhältnismäßig kleines Land ist.

RankingCO2-Emissionen in Mio. tglobaler Anteil in %
1. China11.25629,7
2. USA5.27513,9
3. Indien2.6226,9
4. Russland1.7484,6
5. Japan1.1993,2
6. Deutschland7532,0
7. Iran7281,9
8. Süd-Korea6951,8
9. Saudi-Arabien6251,7
10. Kanada5941,6
Quelle: https://www.co2online.de/klima-schuetzen/klimawandel/co2-ausstoss-der-laender/

Im Jahr 2019 hatte Deutschland einen Anteil von ca. 2% an den globalen CO2-Emissionen. Daraus sollte man jedoch nicht ableiten, dass Deutschlands Klimaziele irrelevant sind. Denn Deutschland ist ein hochentwickeltes Industrieland, das somit alle Möglichkeiten in den Bereichen Mobilität, Energieerzeugung und der effizienten Energienutzung hat Wege aus der Klimakrise zu entwickeln und eine Vorreiter-Rolle einzunehmen.

Außerdem ist es wichtig nicht nur Kohlendioxid zu betrachten, sondern alle Treibhausgase. Denn durch die Nutzung fossiler Brennstoffe wie Erdöl oder Erdgas werden mehr Emissionen erzeugt. Hier verändert sich die Rangliste dann ein wenig: Hier positioniert sich Deutschland auf Platz 7, nach nach Brasilien und vor Indonesien, Iran und Kanada auf den Plätzen 8 bis 10.

Bei dieser Berechnung werden ebenfalls andere Treibhausgase wie Methan und Lachgas aus der Landwirtschaft miteinbezogen. Diese verschiedenen Gase haben eine jeweils unterschiedliche Wirkung auf das Klima. Diese individuelle Wirkung wird in die sogenannte CO2-Äquivalente umgerechnet. Hier verursacht Deutschland ca. 929 Millionen Tonnen an CO2 Äquivalenten. Hiervon entfielen knapp 786 Millionen Tonnen auf reines CO2.

Ländervergleich: Pro Kopf Ausstoß nach Ländern

CO2 Ausstoss weltweit pro Kopf
Quelle: https://www.tech-for-future.de/co2-ausstoss/

China ist das bevölkerungsreichste Land der Erde. Wenn man den CO2 Ausstoß pro Land betrachtet ist es sinnvoll die CO2-Emissionen pro Kopf bzw. pro Person zu berechnen.

CO2 Ausstoss pro Kopf je Land
Quelle: https://www.destatis.de/DE/Themen/Laender-Regionen/Internationales/Thema/umwelt-energie/umwelt/G20_CO2.html

Im Jahr 2020 belief sich der weltweite CO2-Ausstoß auf rund 36,0 Milliarden Tonnen – wobei für rund 80% dieser Emissionen die G20-Staaten verantwortlich waren. Die größten Kohlenstoffdioxidemittenten waren China, die Vereinigten Staaten und die EU.

Berücksichtigt man hier die Einwohnerzahlen der jeweiligen Länder, so ändert sich das Ranking grundlegend. Staaten Saudi-Arabien hat hier mit 17,0 Tonnen mit Abstand den höchsten CO2-Ausstoß je Einwohner.

Auf den nächsten Plätzen folgen Australien mit 15,2 Tonnen, Kanada mit 14,4 Tonnen und die Vereinigten Staaten mit 13,7 Tonnen. China platziert sich mit knapp 8,2 Tonnen vor der EU mit 5,9 Tonnen.

CO2 Ausstoß Deutschland

CO2 Ausstoss Deutschland
Quelle: https://energiemarie.de/energietipps/co2

Das Umweltbundesamt gab bekannt, dass der CO2 Ausstoß in Deutschland im Jahr 2018 sich auf ca. 858 Millionen Tonnen umgerechnete CO2 Äquivalente belief. Vgl. dazu das Jahr 2019 mit knapp 929 Millionen Tonnen an CO2 Äquivalenten. Der größte Teil davon wurde im Energiesektor freigesetzt (ca. 83,9%), an zweiter Stelle befand sich der Verkehrssektor (19%).

Der globale CO2 Ausstoß hat sich historisch betrachtet deutlich reduziert. Im Jahr 1990 betrugen die Gesamt-Emissionen 1.251.488 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente. Die Reduktionsrate des CO2 Ausstoßes beträgt bis ins Jahr 2019 ganze 35,1 %.

Auch in Deutschland wurde es geschafft, den CO2 Ausstoß zu verringern. Die deutschen CO2-Emissionen im Jahr 2019 gingen im Vergleich zum Vorjahr 2018 um knapp 5,4% zurück. Die größten Erfolge konnten hier im Bereich der Energiewirtschaft erzielt werden. Hier wurde ein Rückgang von 5,3% erbracht. Dies ist unter anderem auf eine Reform des europäischen Emissionshandels, den Ausbau der erneuerbaren Energien und die Abschaltung erster Kohlekraftwerke zurückzuführen.

Der CO2 Ausstoß weltweit im Vergleich zum CO2 Ausstoß Deutschland

CO2 Ausstoss Vergleich
Quelle: https://energiemarie.de/energietipps/co2

Deutschland konnte seinen CO2 Ausstoß in den letzten Jahrzehnten zwar deutlich senken, dennoch beläuft sich der deutsche CO2 Ausstoß immer noch auf fast 2% des weltweiten CO2 Ausstoßes. Damit liegt Deutschland momentan auf Platz 7 der Länder mit den meisten CO2-Emissionen. Hier muss selbstverständlich auch berücksichtigt werden, dass Deutschland eine der größten Volkswirtschaften weltweit ist. Mit knapp 27,92% platziert sich China auf Platz 1, gefolgt von den USA mit 14,5%.

Todesopfer durch den Klimawandel: Mortalität von CO2-Emissionen

Dass der Klimawandel Todesopfer fordert ist kein Geheimnis mehr! Auch CO2 Emissionen sind für vorzeitige Todesfälle verantwortlich. Ungefahr 229 Menschen sterben vorzeitig, pro Millionen Tonnen CO2, die im ausgestoßen werden.

Die größten Klima-Killer in Anbetracht der CO2-Emissionen sind hierbei:

  • 2.024.951 Tote/Jahr: China (9,0 Gt/Jahr)
  • 1.303.429 Tote/Jahr: USA (5,8 Gt/Jahr)
  • 532.184 Tote/Jahr: Indien (2,35 Gt/Jahr)
  • 319.694 Tote/Jahr: Russland (1,41 Gt/Jahr)
  • 296.608 Tote/Jahr: Japan (1,31 Gt/Jahr)
  • 194.720 Tote/Jahr: Deutschland (0,86 Gt/Jahr)

Fazit zu Thema Emissionen pro Kopf weltweit

Die Pro-Kopf-Emissionen sind weltweit Länder-übergreifend recht hoch. Es besteht jedoch Hoffnung, dass sich dies mit der Einführung neuer Technologien und politischer Maßnahmen in Ländern ändern wird, wo die fossilbasierte Wirtschaft einen Aufschwung erlebt hat. Auch in vielen Handels- und Industrie-Sektoren, wie der Schifffahrt oder der Energieerzeugung müssen Verbesserungen erzielt werden.

Wir müssen unbedingt Mittel und Wege finden, um die globale Erwärmung zu bekämpfen, denn wenn die Temperaturen weiterhin so schnell steigen, wird dies schwerwiegende Auswirkungen auf die Wettermuster unseres Planeten haben.

Die Schlussfolgerung zu diesem Thema ist eindeutig – wir müssen unsere weltweiten Emissionen deutlich verringern! 🌱

Bildquellen

  • Power-plant: iStock/Drbouz