Treibhauseffekt

Weltweit und auch in Deutschland wird heftig über Treibhausgase und den damit zusammenhängenden Treibhauseffekt diskutiert. Indes weiß nicht jeder Diskussionsteilnehmer über den Effekt und seine Entstehung Bescheid. Zudem tauchen in diesem Kontext einige Fragen auf. Der nachfolgende Beitrag erklärt Ihnen das Phänomen und beantwortet diese Fragen:

  • Was versteht man unter dem natürlichen Treibhauseffekt?
  • Wie funktioniert der natürliche Treibhauseffekt?
  • Was erhöht den Gewächshaus-Effekt?
  • Was passiert beim künstlichen Treibhauseffekt?
  • Wie kann der Effekt verhindert werden?

Zunächst wird die bei vielen Menschen dringendste Frage beantwortet:

Was ist der Treibhauseffekt?

Unsere Erde hat eine Atmosphäre, bestehend aus Sauerstoff und Stickstoff. In der Luft sind jedoch auch sogenannte Treibhausgase vorhanden, welche sich aus Methan, Wasserdampf und sonstigen Gasen zusammensetzen. Diese Treibhausgase sorgen dafür, dass die Erde überhaupt von Menschen bewohnbar ist. Ohne Treibhausgase läge die Durchschnittstemperatur bei minus 18 Grad, dank dem Effekt liegt sie bei plus 15 Grad Celsius. Der Treibhauseffekt schafft also annehmbare Lebensgrundlagen. Treibhausgase erhöhen die Durchschnittstemperatur unserer Erd-Atmosphäre, wo also liegt das Problem? Zum besseren Verständnis wird ab hier unter natürlichem Treibhauseffekt und künstlichem Effekt unterschieden.

Wie funktioniert der natürliche Treibhauseffekt?

Treibhausgase lassen die Sonnenstrahlen zwar durch die Atmosphäre unserer Erde auf die Oberfläche. Ein Teil der Sonneneinstrahlung wird jedoch von der Erdoberfläche reflektiert und ins All zurückgeschickt. Die feinen Partikel der Treibhausgase sorgen dafür, dass nicht alle von der Erde reflektierten Sonnenstrahlen in den Kosmos entweichen. Sie prallen an den Partikeln in den Treibhausgasen ab und gelangen wieder auf den Planeten. Die Ursache dafür, dass Wissenschaftler vom natürlichen Treibhauseffekt sprechen, ist die normalerweise kleine Partikel-Zahl in der Luft, welche eine außergewöhnliche Temperaturerhöhung verhindert. Dies galt vor allem vor der Industrialisierung, als die meisten Menschen noch im Einklang mit der Natur lebten. Mittlerweile befürchten viele Wissenschaftler, dass das natürliche Klimasystem bald aus den Fugen geraten wird. Die Folgen davon wären zunehmende terrestrische Strahlung und eine nicht ungefährliche Temperaturerhöhung. Beim natürlichen Gewächshaus-Effekt harmonieren die natürlichen Kräfte zum Wohle der Menschen miteinander. In der Atmosphäre unserer Erde sind ausreichend Partikel vorhanden, um für angenehme Wärmestrahlung zu sorgen. Wissenschaftlern zufolge erhöhen die Menschen seit geraumer Zeit die Partikel-Zahl und riskieren damit ihr Leben auf diesem Planeten.

Was erhöht den Treibhauseffekt?

Die Erde kann beim natürlichen Treibhauseffekt als wohltemperiertes Gewächshaus bezeichnet werden. Ein gewisser Anteil der Sonnenstrahlen wird vom Boden reflektiert und zurück ins Weltall geschickt. Treibhauswirkung und Wärmestrahlung halten sich in Grenzen. Seit Beginn der Industrialisierung greifen die Menschen in diesen natürlichen Prozess ein und erhöhen den Effekt zunehmend. Sie riskieren damit die Bewohnbarkeit des Planeten und setzen immer größere Teile der Erdoberfläche einer drastisch steigenden Durchschnittstemperatur aus.

Was passiert beim künstlichen Treibhauseffekt?

Fossile Brennstoffe werden täglich in größerem Umfang verbraucht und dies führt dazu, dass immer mehr CO2 und andere Stoffe in die Atmosphäre unserer Erde gelangen. Die große Partikel-Anzahl zerstört das natürliche Gleichgewicht, indem sie bereits reflektierte Sonnenstrahlen am Entweichen hindert und auf die Erdoberfläche zurückschickt. Dies passiert vor allem seit Beginn der Industrialisierung, der Effekt hat inzwischen eine Eigendynamik entwickelt und sorgt für einen schneller als erwartet einsetzenden Anstieg der Durchschnittstemperaturen. In der Folge erwarten Experten, dass der Meeresspiegel weltweit ansteigt. Die Meere dieser Erde werden voraussichtlich ganze Länder und Regionen unter Wasser setzen. Die Industrialisierung hat seit Jahrzehnten für wachsenden Wohlstand gesorgt. Der Mensch setzt mit unverantwortlichen Handlungen den künstlichen Treibhauseffekt in Gang und sorgt für das baldige Ende des Wohlstands.

Gletscherabbruch am Meer

Wie kann der künstliche Effekt verhindert werden?

Für viele Fachleute sind die Folgen des künstlichen Treibhauseffekts nicht mehr zu verhindern, sondern günstigstenfalls abzumildern. Die Temperatur auf der Erdoberfläche würde ihrer Meinung entsprechend nicht ganz so dramatisch steigen, wenn Verbraucher und Industrie dem Klimaschutz größere Bedeutung beimessen. Es geht darum, die Menge der Partikel und Treibhausgase in der Atmosphäre zu reduzieren, um zum natürlichen Treibhauseffekt zurückzukehren. Damit wird unser globales Treibhaus weiter angenehm warm und bewohnbar bleiben.

Wie wird dies erreicht?

Die radikale Einschränkung fossiler Brennstoffe wäre für viele ein geeignetes Mittel. Technisch ist es möglich, ohne den Ausstoß von CO2 Auto zu fahren, Maschinen zu betreiben und den Anforderungen der Industrialisierung gerecht zu werden. Die oft propagierte Energiewende erfordert lediglich von den Menschen das zeitige Umdenken und hat positive Auswirkungen auf die Atmosphäre dieser Erde. Solarstrahlung lässt sich für elektrische Mobilität oder die Gewinnung von Wärme nutzen. Wasserkraft wird in Deutschland zunehmend für die Erzeugung von Strom genutzt. Geothermie und Biomasse sind hierzulande stark im Fokus der Energieversorger.

Zurück in die Vergangenheit?

Die Umstellung der Verbrauchsgewohnheiten ist kein Zurück in die Vergangenheit, sondern ein richtiger Schritt in die Zukunft. Vergessen wir nicht, das Treibhausgase in der natürlichen Dosierung unsere Erde in ein bewohnbares Gewächshaus verwandeln. Der Gewächshaus-Effekt ist lebenswichtig, sofern er ausschließlich von der Natur gestaltet wird. Wir müssen also verhindern, dass zu viele Treibhausgase entstehen. Dieses kann durch eine Abkehr von fossilen Brennstoffen und einem Hin zur Elektromobilität erreicht werden. Sauerstoff anstatt CO2 in großen Mengen in der Atmosphäre sorgt für ausreichende Sonneneinstrahlung mit angenehmen Temperaturen. Die Ursache für das Vorhandensein eines künstlichen Treibhauseffekts ist der unbedachte Umgang mit fossilen Brennstoffen. Damit wir in einer lebenswerten Zukunft ankommen, muss ein wichtiger Schritt unternommen werden. Dieser hat nichts mit der Vergangenheit zu tun, sondern ist aktiver Klimaschutz.

Fazit zu Thema Treibhauseffekt

Die Diskussion um den Treibhauseffekt ist deswegen irritierend, weil bei den meisten Erklärungen auf die Unterscheidung zwischen natürlichem und künstlichem Effekt verzichtet wird. Der natürliche Effekt macht unsere Erde lebenswert, weil er durch wohldosierte Treibhausgase entsteht. Die Menschheit hat mit zunehmender Industrialisierung jegliches Gefühl für die Natur verloren und den künstlichen Effekt inszeniert. 🌱

Bildquellen

  • Folgen-des-Treibhauseffekts: iStock/Eplisterra
  • Gletscherabbruch: iStock/slowmotiongli