Zum Inhalt springen
Grafik fĂŒr ein nachhaltiges Energie-Konzept

Biomasse weltweit

Biomasse ist eine erneuerbare Energiequelle, die zur Erzeugung von Strom, WĂ€rme oder Kraftstoffen verwendet werden kann. Biomasse wird aus organischem Material wie Pflanzen, Algen und Tieren gewonnen. Die Abfallprodukte dieser lebenden Organismen können in Biokraftstoffe oder grĂŒnen Strom umgewandelt werden, die fossile Kraftstoffe und Energiequellen in einer Reihe von Anwendungen ersetzen können.

Biomasse hat das Potenzial, eine nachhaltige und kohlenstoffneutrale Energiequelle fĂŒr die Welt zu sein. Um dieses Potenzial zu nutzen, muss die Biomasse jedoch nachhaltig bewirtschaftet werden. Das bedeutet, dass die Biomasseressourcen so genutzt werden mĂŒssen, dass sie weder die Umwelt schĂ€digen noch zum Klimawandel beitragen.

Biomasseverteilung der Biomasse der Erde

Die Biomasse auf der Erde ist ungleichmĂ€ĂŸig verteilt, wobei die grĂ¶ĂŸte Konzentration in den Tropen zu finden ist. Dies ist auf eine Reihe von Faktoren zurĂŒckzufĂŒhren, darunter die höheren Durchschnittstemperaturen und Niederschlagsmengen in den Tropen, die ideale Bedingungen fĂŒr das Pflanzenwachstum schaffen.

Außerdem sind die Böden in tropischen Regionen oft nĂ€hrstoffreicher als in anderen Teilen der Welt. Infolgedessen neigen Pflanzen in den Tropen dazu, grĂ¶ĂŸer und schneller zu wachsen als in anderen Teilen der Welt, was zu einer grĂ¶ĂŸeren Konzentration von Biomasse fĂŒhrt. Das VerstĂ€ndnis der Verteilung der Biomasse auf der Erde ist wichtig, um sowohl die globale Ökologie als auch den Klimawandel zu verstehen und die Vorteile der Biomasse möglichst gut ausnutzen zu können.

Nach einer Studie des Weizmann Institute of Science verteilt sich die Biomasse der Erde wie folgt auf die verschiedenen Lebensformen und Lebewesen:

  • 82 % Pflanzen
  • 13 % Mikroorganismen
  • 5 % Tiere und Pilze (
  • der Mensch macht dabei 0,01 % aus

Biomasse der LandsÀugetiere

Biomasse Landsäugetiere
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Biomasse#/media/Datei:Biomasse_Lands%C3%A4ugetiere.png

Wie viel Biomasse gibt es auf der Erde?

Die Biomasse aller Lebewesen auf der Erde betrĂ€gt rund 1.850 Milliarden Tonnen. Davon entfĂ€llt der mit Abstand grĂ¶ĂŸte Teil auf die Pflanzen. Die Tiere machen hingegen nur noch knapp 2,3 Milliarden Tonnen aus. Die Menschheit wiederum bringt davon nur noch ca. 100 Millionen Tonnen auf die Waage, was mit Abstand der geringste Anteil ist.

Analysiert man die Dossiers und Rubriken der Biomasse in Bezug auf deren LokalitĂ€t gibt es auch einige interessante Aspekte: WĂ€hrend sich ca. 86% der globalen Biomasse an Land befindet, sind es im Erdreich noch ca. 13% und im Meer jedoch nur noch ca. 1%. Dies ist insbesondere interessant, da die Meere flĂ€chenmĂ€ĂŸig den grĂ¶ĂŸten Anteil der Erde ausmachen.

In welchen LĂ€ndern wird Biomasse genutzt?

Biomasse ist tatsĂ€chlich ĂŒberall auf der Welt eine wichtige Quelle fĂŒr erneuerbare Energie. In den EntwicklungslĂ€ndern deckt Biomasse einen erheblichen Teil des Gesamtenergiebedarfs, wĂ€hrend sie in den IndustrielĂ€ndern in der Regel zur Stromerzeugung sowie zur Erzeugung von WĂ€rme und Kraftstoffen genutzt wird. Biomasse kann zum Antrieb von Autos und anderen Fahrzeugen verwendet werden und lĂ€sst sich auch in Biokraftstoffe wie Biodiesel und Ethanol umwandeln. Auch in Deutschland spielt Biomasse eine bedeutende Rolle.

In einigen Teilen der Welt, darunter Asien, SĂŒdamerika und Afrika, wird Biomasse nach wie vor traditionell zum Kochen und Heizen im alltĂ€glichen Leben verwendet. Daher ist Biomasse ein wichtiger Bestandteil der Weltwirtschaft mit einer breiten Palette von Anwendungen in verschiedenen Teilen der Welt.

Bioenergie Strom Ausbau global
Quelle: https://www.bioenergie-branche.de/ausbau/welt

Welches Land nutzt am meisten Biomasse?

Die Antwort mag Sie ĂŒberraschen. Die Biomasseproduktion und Biomassenutzung ist von Land zu Land sehr unterschiedlich, und das Land, das die meiste Biomasse nutzt, ist nicht unbedingt das Land, das am meisten produziert.

Die Vereinigten Staaten beispielsweise produzieren mehr als jedes andere Land, aber sie nutzen nur einen kleinen Teil davon. Im Gegensatz dazu nutzen einige LĂ€nder mit viel geringeren Biomasseressourcen eine erhebliche Menge davon.

Daher ist es schwierig, mit Sicherheit zu sagen, welches Land die meiste Biomasse nutzt. Anhand der verfĂŒgbaren Daten und Fakten lassen sich jedoch einige Vermutungen anstellen. China und Indien sind beides große LĂ€nder mit schnell wachsender Bevölkerung und hoher WirtschaftstĂ€tigkeit. Daher werden sie wahrscheinlich die grĂ¶ĂŸten Verbraucher von Biomasse sein.

Alle diese LĂ€nder haben eine große Bevölkerung und ein hohes Maß an wirtschaftlicher AktivitĂ€t, was sie zu Großverbrauchern von Energie macht. Angesichts ihrer GrĂ¶ĂŸe und ihres Energiebedarfs ist es wahrscheinlich, dass sie auch große Biomassenutzer sind. đŸŒ±

Bildquellen

  • Sustainable-world-concept: iStock/Petmal